Vertrieb b2b – oder b2b+c

Vertriebsaufgabe: Als Hersteller von Schneidwerkzeugen in der Agrartechnik ist man Lieferant von Teilen für Unternehmen die Module und Systeme, z.B. Erntefahrzeuge, produzieren.

Fahndungsstrategie für diesen Fall: Weltweit werden Meldungen zum Einsatz von Erntemaschinen und bestimmter Erntepflanzen gesucht. Spezialeinsatzgebiete wie Alp-Landwirtschaft können gut beobachtet werden. Aus den Meldungen können Nutzungstrends abgeleitet werden, die in die Entwicklung von Schneidwerkzeug-Innovationen einfließen. Die Trends, die man bei den Endnutzern entdeckt können in die Gespräche  mit den Herstellern von Erntemaschinen einfließen. So kann aus der Beobachtung von Endnutzern (c) im klassischen b2b-Bereich  ein „b2b+c“ werden.